Aufgrund von vermehrten Anfragen, ob wir mit Schweröl fahren, Motoren der Binnenschifffahrt werden nicht mit Schweröl betrieben, aktuell nicht und meines Wissens auch nicht in der Vergangenheit! Binnenschiffe fahren mit Marinediesel, ähnlich wie Heizöl.

Seid der Saison 2018 tanken wir für unsere Fahrgäste und der Umwelt zuliebe einen neuen Kraftstoff:

GTL (GTL = Gas-to-liquids)

Shell GTL Fuel ist ein synthetischer Dieselkraftstoff, der vorwiegend aus Erdgas hergestellt wird. Der synthetische Kraftstoff verbrennt erheblich sauberer als herkömmlicher Dieselkraftstoff und setzt weniger lokale Emissionen frei. Erste Messungen des Herstellers mit Testbetrieben hatten den Ausstoß von bis zu 70 Prozent weniger Ruß, bis zu 20 Prozent weniger Stickoxide und bis zu 9 Prozent weniger Kohlendioxid ergeben. GTL verbrennt geruchsneutral. Der Kraftstoff ist frei von Schwefel und enthält weder aromatische Verbindungen noch organischen Stickstoff. GTL ist biologisch abbaubar, nicht toxisch und nicht krebserregend. Des Weiteren ist der synthetische Kraftstoff weniger Gewässergefährden als herkömmlicher Diesel: WGK (Wassergefährdungs-Klasse) 1 versus WGK 2. Und er weist ganzjährig eine Kältefestigkeit bis minus 20 Grad Celsius auf. Eine höhere Zündwilligkeit sorgt für einen bis zu 5 Dezibel leiseren Motorlauf.



Bei einigen Schiffen findet auch LNG als Treibstoff Verwendung.

Auch gibt es Antriebslösungen mit  Brennstoffzellen.

Bei vielen Schiffen wurden entsprechende Filtersysteme nachgerüstet oder es wird GTL verwendet.


Angaben laut Hersteller! Irrtümer vorbehalten.